Page d'accueil du site Navigation principale Début du contenu principal Plan du site Rechercher sur le site

Arbeitslosenversicherung (ALV)

BEITRÄGE

Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet, die ALV-Beiträge zu bezahlen, die vom Lohn der von Ihnen angestellten Personen abgezogen wurden. Die Alterslimite für die Beiträge liegt bei 64 Jahren für die Frauen und bei 65 Jahren für die Männer. Bis zur Grenze eines Jahreslohns von CHF 148'200.- beläuft sich der ALV-Beitrag auf 2,2%. Auf dem Lohn über CHF 148'200.- erhebt sich der ALV-Beitrag auf 1%.  Die Höchstgrenze gilt für jeden Lohnempfänger. Als Arbeitgeber ziehen Sie die Hälfte des ALV-Beitrages (1,1% beziehungsweise 0,5%) vom Lohn Ihrer Mitarbeiter ab und überweisen sie danach zusammen mit Ihrem Anteil (die andere Hälfte) an die Kasse. Auf dem ALV-Beitrag werden keine zusätzlichen administrativen Gebühren erheben.

ENTSCHÄDIGUNGEN

Die Entschädigungen betreffen im Wesentlichen die Mitarbeiter, die nicht mehr bei Ihnen angestellt sind. Gewisse Entschädigungen und Spezialmassnahmen können Ihnen jedoch gewährt werden, wenn Sie die normale Tätigkeit Ihrer Angestellten sicherstellen können, insbesondere in folgenden Fällen: 

  • im Fall einer erzwungenen Herabsetzung der Arbeitszeiten
  • im Fall von Schlechtwetter
  • im Fall von Zahlungsunfähigkeit
  • im Fall von Massnahmen in Verbindung mit dem Arbeitsmarkt

Diese Informationen sind reine Hinweise. So wird denn empfohlen, direkt mit einer Arbeitslosenkasse Kontakt aufzunehmen, denn die AHV-Kasse gewährt keine mit der Arbeitslosigkeit verbundenen Leistungen. 

VORGEHENSWEISE

Als Arbeitgeber überweisen Sie der Kasse die ALV-Beiträge gleichzeitig mit den AHV/IV/EO-Beiträgen. Die Kasse legt die Beitragsanzahlungen fest, die auf der Lohnmasse berechnet werden, die dem AHV/IV/EO-Beitrag unterliegt. Jede bedeutende Änderung im Laufe des Jahres (+/- 25%) muss daher unverzüglich gemeldet werden. Unsere Kasse besorgt einzig den Bezug der Beiträge. Um in den Genuss der Leistungen zu gelangen, muss man sich an eine Arbeitslosenkasse wenden.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN

 
DIE MEMENTI DES BUNDESAMTES FÜR SOZIALVERSICHERUNGEN   :

2.08 - Beiträge an die Arbeitslosenversicherung

2.11 - Beitragspflicht auf Kurzarbeits- und Schlechtwetterentschädigungen

Für Fragen zu den Leistungen wenden Sie sich bitte an die Arbeitslosenversicherungskassen oder an das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO):

SECO, Direction du travail, Effingerstrasse 1, 3003 Berne 
E-mail: seco(at)seco.admin.ch
 

DIE DOKUMENTE DER SOZIALKASSEN DER CVCI    :

1.2 - Anschlussantrag für Unternehmen

1.1 - Demande d'adhésion CVCI (nur auf französisch)